Psychische Hygiene ist so wichtig wie Händewaschen

 

Als Präsidentin des Berfufsverbands der Österreichischen Psychologinnen und Psychologen hat ao. Univ.-Prof.in Dr.in Beate Wimmer-Puchinger zahlreiche Initiativen gestartet, um der Bevölkerung, während der Maßnahmen zur Prävention einer weiteren Ausbreitung von Covid-19, psychologische Unterstützung zu gewährleisten. Ein besonderer Erfolg hierbei war die Aufstockung der bereits viel genützten BÖP-Helpline um den zusätzlichen Anfragen gerecht zu werden.

Zudem gab Sie zahlreiche Interviews darüber, wie sich die Maßnahmen auf die psychische Gesundheit auswirken und wie man diese stärken kann um besser mit dieser ungewissen Situation umgehen zu können.

Ihr aktuelles Interview mit der Journalistin Franziska Zoidl vom Standard, kann online bei derstandard.at abgerufen werden oder hier als PDF nachgelesen werden.